Helge und Geldpolitik


                                                                              Startseite            


Geld regiert die Welt!

Wer regiert das Geld? Die Banker? Die Zentralbank? Die Politik? Oder doch besser wir Bürger!

Gemeinhin glaubt man zu wissen, was Geld ist. Täglich geht man damit um, oft hätte man gern mehr. Aber wissen wir wirklich, wo Geld herkommt, und was damit gemeint ist, wenn es nur in Bilanzen, in Kreditvergaben oder in Schuldscheinen steht? Wo nimmt eine Bank das Geld her, das sie verleiht? Hat sie wirklich dafür genug Einlagen? Oder schöpft sie es einfach aus dem Nichts?

Was Geld ist, definieren Banken und Fachleute unterschiedlich, und je nach Definition wächst oder sinkt die Geldmenge. Leider kann ein einfacher Bürger nicht sich selbst "mehr Geld definieren".

Wirtschaftskrisen kamen selten von der realen Wirtschaft - sie kamen von den Banken!

Die Macht des Geldes muss in ein neues, demokratisch legitimiertes System überführt werden, um Exzesse und Kasinomentalität mit der Geldwirtschaft zu verhindern. Für die, die es genauer interessiert, finden sich sehr interessante Gedanken hierzu:

Währungsinfrastruktur in öffentlicher Hand .
Währungsinfrastruktur Teil 2: Bankdienste ohne Banken .

"Demokratisierung von Geld" - Unter diesem Thema startete am 24. Juni 2017 eine Tagungsreihe in Offenbach. Alle Infos dazu hier: Sparkassenmillionen!